Logopädie bei Kindern

  • Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Sprachanbahnungen ab dem 2. Lebensjahr
  • Dyslalie (Artikulationsstörungen)
  • Dysgrammatismus
  • Frühkindliche Schluck- und Essstörungen
  • Lese-Rechtschreibschwäche
  • Dyscalculie (Rechenschwäche)
  • Fördern aller auditiven Funktionen, z. B. Hören feiner Unterschiede in Worten, Reimen, Silben
  • Stottern / Poltern
  • Myofunktionelle Störung (begleitend zu einer kieferorthopädischen Maßnahme)
  • Kindliche Stimmstörungen
  • Sprachprobleme bei Mehrsprachigkeit
  • Habbitabbau (Daumen lutschen, Zähne knirschen, Nägel kauen)